• hz7
  • Künstler:
    Jan Klopfleisch
  • Material:
    Tusche/Pigmentliner auf Karton
  • Jahr:
    2017
  • Preis:
    Auf Anfrage

Harmonographische Zeichnung, 32,2 x 25 cm
Gerahmt, Esche, Abstandsleisten, Glas UV90

Der Harmonograph ist eine im 19. Jahrhundert (wieder)entdeckte mechanische Zeichenmaschine, die die Schwingungen mehrerer Pendel in lineare Bewegungen und Zeichnungen komplexer Figuren transformiert. Je nachdem, wie die Pendel zueinander schwingen, entstehen chaotische oder geordnete Figuren, die Frequenzen und Schwingungen, also Töne und Tonverhältnisse in extremer Verlangsamung zeichnend abbilden.

Mit einem selbst gebauten Harmonographen erzeugt Jan Klopfleisch durch vielfache Überlagerungen der Zeichnungen komplexe, dynamische und verdichtete Strukturen und Räume. Er experimentiert mit dem Prozess von mechanischem Ablauf und intuitivem Eingriff. Ihn fasziniert besonders die Figur der Spirale, die harmonischste Figur.